Die Fußballschule des SV Werder Bremen gastiert nach den Jahren 2013 und 2014 zum dritten Mal beim MTV Soltau. In der Zeit vom 01. bis zum 03. Juni 2018 laden die Grün-Weißen von der Weser alle Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren aus Soltau und Umgebung zum Mitmachen in das Hindenburg-Stadion ein. Die Fußballschule des SV Werder wird – wie schon bei den ersten beiden Auftritten in Soltau – von den bewährten Kräften Dieter Eilts und David Schmieg betreut.

Die Fußballabteilung des MTV Soltau, die seit über zehn Jahren durch das Projekt „100 Schulen – 100 Vereine“ mit dem SV Werder verbunden ist, fungiert auch im Jahr 2018 wieder als Gastgeber für die Veranstaltungsserie „Camp on tour“. Das Foto zeigt die beiden Jugendleiter des MTV Soltau Jan Groszyk und Florian Bluhm mit Dieter Eilts im Presseraum des Weser-Stadions. Zuvor hatte Dieter Eilts die Vereinsvertreter bei einem „Meet and Greet“ auf die bevorstehende Veranstaltungsreihe eingestimmt.

„Die Werder-Fußballschule soll Spaß, Freude und Begeisterung für alle Neueinsteiger und auch für Vereinsspieler vermitteln“, so der langjährige Werder-Spieler und Werder-Trainer Dieter Eilts. In der Praxis bedeutet das passen, schießen, dribbeln und tricksen sowie ein abschließendes Turnier. Zudem werden die teilnehmenden Kinder das DFB-Fußballabzeichen ablegen. Eine Grundausstattung mit einem Werder-Trikot und der Mittagsverpflegung sowie alle Getränke gehören für jedes teilnehmende Kind dazu, teilten Dieter Eilts und David Schmieg dazu weiterhin mit.

Ein weiteres positives Merkmal der „Camp on tour“ ist, dass die Jugendtrainer des MTV Soltau auf Wunsch in die aktive Gruppenarbeit eingebunden werden und somit zahlreiche Ideen und Anregungen für die eigene Übungsleiter-Tätigkeit einsammeln können.

Weitere Informationen, auch zu den Kostenbeiträgen, gibt es auf der Homepage des SV Werder Bremen unter „www.werder.de“. Anmeldungen und Anfragen können an die Mitglieder der MTV-Spartenleitung Jörg Steppat (Ruf: 0170-2915773) und Jan Groszyk (Ruf: 0152-56589365) gerichtet werden.

Bericht: Jörg Steppat


Geschrieben von Niklas Prigge am 07.02.2018