(Foto: Karl-HeinzLühring)
MTV Soltau U18 holt sich die Hallenkrone des Heidekreises

Die U18 des MTV Soltau hat am vergangenen Wochenende den Wettbewerb bei der U19 gewonnen. Das Team um Trainer Mark Tödter zeigte über weite Strecken sehr guten Futsal und setzte sich völlig verdient gegen die durchweg älteren Gegner durch. Teilnahmeberechtigt war die Mannschaft, da sie in der Vorwoche den Meistertitel der U18 gewonnen hatte. Die zweite Mannschaft scheiterte denkbar knapp an der Qualifikation, denn es fehlte lediglich ein Tor, um die Endrunde zu erreichen.

Beim U19-Wettbewerb kam es gleich zu Beginn zum Ortsderby gegen den SV Soltau. Dank eines Strafstoßtores durch Louis Kirmeier gewannen die  Rothosen knapp mit 1:0. Gegen die JSG Allertal U18 waren die Rothosen das dominierende Team, doch nach Tor von Florian Binger und einem Eigentor von Gerrit von Felde blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden. Den nächsten Sieg erzielten die Böhmestädter dann im Spiel gegen die JSG Heidmark, die nach Toren von Gerrit von Felde, Florian Binger (2) und Niels Wolkenhauer mit 4:1 besiegt wurde. Gegen die JSG Lönsheide hatten die Rothosen weniger Glück, gegen sehr defensiv agierende Gegner war das Tor wie vernagelt und man musste sich am Ende mit einem 0:0 zufrieden geben. So kam es im letzten Spiel gegen die JSG Nordring zu einem wahren Endspiel. Der Führungstreffer durch Florian Binger reichte nicht, denn die Gäste aus Schülern konnten einen Abwehrfehler der Soltauer nutzen und am Ende ein 1:1 erzielen. Doch dieses Remis langte dem MTV, um in der Endabrechnung auf dem ersten Platz zu stehen. Das Team vertritt somit am kommenden Sonntag bei der Bezirksmeisterschaft in Lüchow die Farben des Heidekreises.

Für den MTV waren im Einsatz: Finn Hübner, Hannes Tödter, Florian Lühring, Leander Neumann, Louis Kirmeier, Florian Binger, Simon Kahnwald, Gerrit von Felde, Mahdi Warasta Hossaini, Niels Wolkenhauer und Christian Fink


Geschrieben von Petra Kurtz am 08.02.2018