Tanzsportabzeichen (DTSA)

Interessierte können das Deutsche Tanzsportabzeichen beim MTV voraussichtlich erstmals im Frühjahr 2023 ablegen. Termin folgt.

Der Deutsche Tanzsportverband verleiht für tanzsportliche Leistungen das Deutsche Tanzsportabzeichen(DTSA). Für das DTSA gelten die gleichen Rahmenbedingungen wie für das vom DOSB verliehene Deutsche Sportabzeichen. Es ist die offizielle Auszeichnung des DTV für gutes Tanzen und körperliche Fitness. Zwischen 18.000 und 20.000 Tänzerinnen und Tänzer erwerben jährlich das DTSA – zum ersten oder wiederholten Mal.

Getanzt werden:

  • für  Bronze   3 verschiedene Tänze   mit jeweils mind.  4 Figuren (Einsteiger)
  • für  Silber     4 verschiedene Tänze   mit jeweils mind.  6 Figuren
  • für  Gold       5 verschiedene Tänze   mit jeweils mind.  8 Figuren
  • für  Brillant   6 verschiedene Tänze   mit jeweils mind. 10 Figuren

Breitensport

  • Breitensportwettbewerbe

    Bei Interesse wird der Einstieg, das Training für und die Teilnahme an Breitensportwettbewerben vorbereitet und begleitet.

    Sprecht unsere MTV Tanztrainer bzw. Abteilungsleiter Reinhard Zahrte (siehe 'Abteilung') gern dazu an.

Leistungssport

  • MTV Turnierpaar

    Axel und Constanze Zwernemann sind das erste Turnierpaar des MTV und im Juni 2022 in den Turniertanzsport gestartet. Das Paar tanzt aktuell in der Alters-/Leistungsklasse Masters II C (ab 45 Jahre) und präsentiert die Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep auf hohem Niveau.

    Anfang Oktober wurden Conny und Axel niedersächsiche Landesmeister (Link Presse). Über den Sommer hatte sich das Paar erfolgreich im Mittelfeld der Startklasse plaziert. Conny  & Axel  nahmen bereits im Frühsommer 2022 an den ersten Turnieren in Norddeutschland teil und feierten einen gelungenen Auftakt (Berichte siehe 'News/Presse'). Das Paar trainiert mehrmals wöchentlich in den Tanzkreisen des MTV, der Turniergruppe der Trainingsgemeinschaft (Link Presse) sowie im freien Training. Beide haben sich zwischenzeitlich mehr als die erforderlichen Platzierungen für den Aufstieg in die nächste Startklasse gesichert und sammeln weitere Aufstiegspunkte. Bis zum Aufstieg in die B-Klasse studieren sie neue Choreographien ohne Schrittbegrenzungen ein und der Wiener Walzer wird Teil des Turnierrepertoires.

    Axel Zwernemann hat das Turniertanztraining im Herbst 2021 aufgenommen. Seine Frau Constanze Zwernemann verfügt über Erfahrung im hochklassigen Tanzsport. Die ehemalige Wunstorferin tanzte früher in der Altersklasse ab 19 Jahre (Hauptgruppe) bis in die zweithöchste Leistungsklasse A Standard. Conny und Axel sind begeistert, diesen tollen Sport (wieder) zu betreiben. Ihre Lieblingstänze sind der Langsame und der Wiener Walzer. Bilder des Turnierpaares siehe unten.
  • Turniertanztraining

    Als erster Soltauer Verein hat der MTV für Turniertanzpaare die Möglichkeit geschaffen, hochklassiges Turniertanztraining im eigenen Verein wahr zu nehmen. Der MTV gründete deshalb im März 2022 eine Trainingsgemeinschaft (Link) mit dem TSC Schneverdingen, der traditionell eine Turniertanzgruppe betreibt. Das erste Turnierpaar des MTV Axel und Conny Zwernemann nimmt seitdem mit sehr viel Freude am Turniertraining teil.

    Der erfahrener Hamburger Turniertrainer Kai Eggers (A Lizenz Standard + Latein) ist auch Wertungsrichter (S Lizenz), Ausbilder und ehemaliger Deutscher Meister über 10 Tänze. Kai Eggers bietet hervorragendes und regelmäßiges Turniertanztraining in den Standardtänzen bei uns in der Heide. Er unterrichtet und begleitet Turnierpaare aller Leistungsklassen und Altersgruppen.

    Bei Interesse sprecht unsere MTV Tanztrainer bzw. Abteilungsleiter Reinhard Zahrte (siehe ''Abteilung') gern an. Die Turniergruppe nimmt in Absprache mit den Vereinen und dem Turniertrainer jederzeit Turnierpaare auf.

  • Turniertanz Standardtänze Amateure

    Anfänger starten ganz entspannt in der untersten Starklasse (D-Klasse) und haben die Möglichkeit durch gute Turnierleistungen sukzessive in die nächsthöhere Klasse aufzusteigen. Dafür werden Turnierplatzierungen und Aufstiegspunkte gesammelt. Turnierteilnahmen sind freiwillig, die Meldung ist jedem Paar selbst überlassen und wird nur vom Verein 'bestätigt'. Um innerhalb der unteren Klassen D und C für einen einheitlich bewertbaren Standard der Bewertung zu sorgen und den Start für Anfängerpaare zu erleichtern, sind diese Klassen 'schrittbegrenzt', d.h. eine Beschränkung auf bestimmte Tanzfiguren.

    • Startklassen
      • untere Klassen
        • D     Einstiegsklasse, Schrittbegrenzungen in allen 3 Tänzen Langsamer Walzer, Tango und Quickstep
        • C     SlowFox kommt hinzu, Schrittbegrenzungen in allen 4 Tänzen
      • obere Klassen
        • B     Wiener Walzer kommt hinzu, Schrittbegrenzung fallen weg, außer im Wiener Walzer (Rechtsdrehung, Übergang, Linksdrehung)
        • A     alle Schrittbegrenzungen fallen weg, höchste internationale Startklasse, Startberechtigung für internationale Ranglistenturniere (World Dancesport Federation)
        • S     Sonderklasse, höchste deutsche Startklasse, deutsche Ranglistenturniere, Deutsche Meisterschaften/Deutschlandpokal je Alterklasse, Weltmeisterschaften (World Dancesport Federation)

    • Altersklassen Erwachsene
      • ab 19  Jahre - Hauptgruppe
      • ab 28  Jahre - Hauptgruppe II
      • ab 35 / 30 Jahre - Masters I
      • ab 45 / 40 Jahre - Masters II
      • ab 55 / 50 Jahre - Masters III
      • ab 65 / 60 Jahre - Masters IV
      • ab 75 / 70 Jahre - Masters V


Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.