Knaben C geschafft nach dem Turniertag in praller Sonne beim HC Hannover (Foto: Ulrike Kloppke)

Die Knaben C der Hockeyabteilung des MTV Soltau hatten nach ihren Vorbereitungen und Tests seit April nun endlich den ersten Spieltag in Hannover. Neben Gastgeber HC Hannover 2 waren als weitere Gäste die Knaben des DHC Hannover und Goslarer HC mit von der Partie. Zur Wertung kamen sowohl jeweils 3 Hockeyspiele als auch 3 motorische Tests.
In der ersten Begegnung standen die Böhmestädter dem DHC Hannover gegenüber. Es war eine zähe Partie, in der auf beiden Seiten Chancen erspielt und verspielt wurden. Durch Unachtsamkeit und Abwehrfehler rutschte dann auch ein Ball bis ins Tor durch. So blieb es dann auch bis zur Halbzeit. Nach Wiederanpfiff kamen die Soltauer besser ins Spiel und Alwin Lüdemann netzte zum 1:1 ein. Der DHC hatte aber längst noch nicht aufgegeben und legte kurz vor Schluß schnell über außen zum 2:1-Endstand nach.

Im zweiten Spiel galt es dann gegen den Gastgeber HC Hannover zu bestehen. Wie im ersten Spiel verschliefen die MTVer die erste Halbzeit. HCH nutzte dies zu 2 Treffern. Nach der Pause wollten die Soltauer ihr Zusammenspiel verbessern, was auch phasenweise gelang. Nach einer guten Vorlage konnte Benjamin Hubert den Anschlußtreffer zum 1:2 erzielen. Obwohl Torhüter Jonathan Ernst wieder einen sehr guten Tag erwischt hatte, konnte er neben vielen gehaltenen Penalties dann einen doch nicht parieren und so gewann der HCH verdient mit 3:1.

Die letzte Begegnung in praller Sonne fand dann zwischen dem MTV und dem Goslarer HC statt. Goslar sehr stark und deutlich besser im Zuspiel, agierte strukturierter und führte zur Pause schon 3:0. Einen Penalty konnten die Böhmestädter jedoch schnell und sicher durch Alwin Lüdemann im gegnerischen Gehäuse versenken. Goslar ließ sich aber nicht beirren und legte zum 4:1-Endstand nach.

Bei den motorischen Spielen konnten die Soltauer zwar punkten, was aber nicht ausreichte, um nicht Platz 4 inne zu haben. Das Trainerduo Lennard Kern und Lukas Beneke war zwar mit der Motorik zufrieden, jedoch die Konzentration und die zum Teil nicht umgesetzten technischen Spielzüge gerade über die Außenpositionen sollen besser werden. Ebenso fehlten wichtige Spieler, was natürlich auch nicht hilfreich war. Hieran soll jetzt in den nächsten 2 Wochen gefeilt werden, damit es am 09.06.18 beim Heimspieltag im Hindenburgstadion besser läuft.

Für den MTV spielten: Jonathan Ernst (TW), Benjamin Hubert (1), Georg Röders, Alwin Lüdemann (2), Gretel Lockemann, Eldar Salikhov, Tamino Schubbert, Marlon Pieper.
Es fehlten: Michel Guthardt, Moritz Krause, Caspar Wroblewski, Zoe Sonderhoff.


Geschrieben von UIf Beneke am 30.05.2018
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK