Am letzten Spieltag der Saison musste die Erste Herren aus Soltau Punkte in Auetal holen, um die Klasse zu halten. Am Abend zuvor hatte man erfahren, dass Auetal sich abmelden würde und somit der direkte Klassenerhalt möglich sei. Somit ging unsere Elf entschlossen auf den Platz und zeigte von Beginn an, dass man auf keinen Fall in die Relegation wollte.

Wie im Hinspiel auch gewährte Auetal viele Räume für Offensivaktionen. Immer wieder konnten unsere Offensivspieler anlaufen, schafften es aber zu Beginn nicht, den Führungstreffer zu erzielen. Dennoch waren die Soltauer die optisch überlegene Mannschaft. Dass man gegen eines der besten Teams der Rückrunde spielte, war nicht zu sehen. Somit startete Leon Abend einen Ausflug nach vorn und setzte ein Dribbling an. Nachdem er durch einige Gegenspieler durchging, schaffte er es schließlich, den Ball im Fallen im Tor zu versenken. Der Jubel war groß bei den MTVern. Viele Fans waren mitgereist und feierten das 0:1 (33. Min.).

Kurz darauf durften die Fans gleich weitermachen. In der 35. Spielminute wurde Sebastian Meene sehr gut freigespielt und konnte zum 0:2 einschieben. Von Auetal kam in der ersten Halbzeit nichts Zwingendes. Die Viererkette um Thies Lünzmann und Leon Abend hatten die Auetaler Offensivspieler weitestgehend im Griff. Mit dem 0:2 ging es dann in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff setzte der MTV sein Spiel dann fort. Fadil Yavsan bekam den Ball und lupfte diesen aus halblinker Position sehenswert über den gegnerischen Torhüter zum 0:3 (47. Min.). Somit sorgte er in seinem letzten Spiel für den MTV für einen vermeintlich sicheren Spielstand. Durch zwei unglückliche Aktionen in unserer Hintermannschaft schaffte Auetal es aber doch noch, den Sieg in Gefahr zu bringen. In der 58. und 64. Spielminute schossen sie gleich zwei Anschlusstreffer und brachten die mitgereisten MTVer nochmal zum Zittern. Das Zittern hielt allerdings nicht lange vor. Soltau erspielte sich weiterhin Chancen und nachdem Mogos Gebremeskel seine erste gute Chance noch vergab, traf er danach gleich zwei Mal und sorgte damit für den 2:5-Endstand (85. und 86. Min.).

Freude und Erleichterung waren nach Spielende offensichtlich. Die Spieler bedankten sich bei den Fans und stimmten noch einige Gesänge an. Womit viele nicht gerechnet hätten, hat die Mannschaft von Trainer Mathias Grabs doch noch geschafft. Auch in der nächsten Saison wird der MTV Soltau in der Bezirksliga spielen.




Geschrieben von Niklas Prigge am 13.06.2018
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK