Viele Mädels - ein Verein
MTV-U14- und U15-Juniorinnen beim gemeinsamen Siegerfoto
mit Ihren Trainern und unserem Staffelleiter Rolf Winning

(Foto: Matthias Heimann)

Nach Platz 3 der im Dezember ausgespielten Hinrunde der Futsal-Kreismeisterschaft im Heidekreis galt es am letzten Wochenende im Januar diesen Platz zu sichern oder sogar eine bessere Platzierung zu erkämpfen. In der Hinrunde konnten durch 2 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage sieben Punkte auf dem Konto gezählt werden.

Zur Vorbereitung des Turniers hatte sich das Trainerteam Stephie Renken und Frank Kraul einen besonderen Trainingsplan zurechtgelegt: Trainiert werden sollten zum einen Kondition, Reaktion und Durchhaltevermögen. Außerdem sollte der Teamgeist der Mannschaft gestärkt und der Kampfgeist geweckt werden.

Am Samstag vor dem Rückrundenturnier ging es mit der ganzen Mannschaft zum LaserTAG nach Winsen, um diese Trainingsziele umfänglich aber auch mit viel Spaß und Spiel umzusetzen. Nach 2 hart umkämpften Stunden stand auf dem Rückweg noch die sportliche Ernährungslehre auf dem Tagesplan. Mit einem ausgewogenen Menü aus der schottischen Küche klang der Trainingstag aus.

Am Sonntagmorgen ging es, für viele Spielerinnen leider viel zu früh, schon um 8.30 Uhr Richtung Rethem. Hier sollte nun das neu Erlernte beim Abschlussturnier der Futsal-Meisterschaft umgesetzt werden.

Im ersten Spiel gegen die MTV-U15-Mädchen lag man bis zur letzten Minute nur mit 0:1 hinten. Die U14 kämpfte, konnte aber gegen die Abwehr des Gegners nichts ausrichten und musste in der letzten Spielminute einen Strafstoß hinnehmen. Das Spiel ging mit 2:0 verloren.

Gegen Vorbrück Walsrode wollte man es besser machen. In einem schnellen Spiel mit viel Ballbesitz konnte in der 12. Minute die Führung zum 1:0-Endstand heraus gespielt werden.

Im Spitzenspiel gegen die vermeintlich unbesiegbaren Mädchen der FJSG Allertal/​Düshorn U15 sollte sich zeigen, was die Mädels am Trainingstag gelernt haben. Nach 4 ungenutzten Torchancen in den ersten 2 Spielminuten und einem nicht genutzten Freistoß vom 9-Meter-Kreis erspielten sich die MTVerinnen in einer starken Spielphase in der 6. Minute die verdiente Führung. Die Allertaler Mädchen hatten heute keine Idee gegen die sehr gut verteidigenden Soltauerinnen. In einem hart umkämpften Spiel mit sehr guter Abwehrleistung und einem gelungenen Zusammenspiel über die Außen, konnten die MTV Mädchen den 1:0-Sieg verdient für sich verbuchen.

Im letzten Spiel gegen die JSG Rethem sollte wieder ein Sieg eingefahren und möglichst viel für das Torverhältnis getan werden. Der heraus gespielte 3:1-Sieg hätte deutlicher ausfallen können. Zu viele individuelle Fehler und ein bisschen Schlafmützigkeit verhinderten hier ein besseres Ergebnis.

Am Ende blieb für die Mädchen auf Grund der schlechteren Tordifferenz ein guter dritter Platz hinter den punktgleichen Allertaler Mädchen und dem Kreismeister MTV-U15-Juniorinnen.

Für den MTV U14 am Ball:

Berit, Paula, Milena, Aileen, Vanessa, Masha, Marie, Jette, Antonia, Hanna und Mieke




Geschrieben von Matthias Heimann am 31.01.2019
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK