Die Sieger des Betriebssport Tischtennisturnier 2019: Michelin Reifenwerke Bad Fallingbostel mit (von links: Antonio Vega-Vila, Mannschaftsführer Sven Krumfus und Ulf Janke )
(Foto: Colin Haigh)

Am vergangenen Freitag fand unter der Regie vom Breitensportobmann Colin Haigh (MTV Soltau) der Finaltag des Betriebsturniers 2019 statt.

Von den 16 gemeldeten Mannschaften hatten sich in zwei Vorrunden jeweils sechs Teams für den Finaltag qualifiziert:

Berufschule Walsrode, Hagebau Soltau, Camp Reinsehlen, Wipak Walsrode, Mondelez Bad Fallingbostel und Michelin Reifenwerke Bad Fallingbostel.

Zuerst wurde in 2 Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Sieger aus jeder Gruppe spielten dann ein Endspiel um den begehrten Pokal.

In den Gruppen siegten Hagebau Soltau (mit Dennis Vedder, Alex Unger, Anna Porembski und Christian Heuer) und Michelin (mit Ulf Janke, Antonio Vega-Vila und Mannschaftsführer Sven Krumfus).

Im Endspiel sah es zuerst nach einem Sieg für Hagebau aus. Aber dann schlug Hagebaus Fluch wieder zu. In den letzten 8 Jahren hatten sie 5-mal im Endspiel verloren. Beim Spielstand von 3 zu 3 verlor Alex Unger im fünften Satz mit 13 - 11. Am Nebentisch stand es zwischen Dennis Vedder und Sven Krumfus 8 - 8, aber dann ..... mit einem Netzroller, einem Kantenball und einem Vorhand-Topspin-Fehler von Vedder war die Sache dann geritzt. 5 zu 3 für Michelin.

Der Pokal wandert damit zum dritten Mal hintereinander nach Bad Fallingbostel.


Geschrieben von Matthias Schlange am 19.06.2019
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK