Soltau. Das war ein enges Handball-Ding. In der ausverkauften Soltauer Oberschulhalle setzte sich Landesliga-Tabellenführer TSV Wietzendorf in einem über weite Strecken packenden Spiel mit 28:27 gegen den heimischen MTV durch. Es wurde das von TSV-Trainer Lars-Eric Lütjens erwartet schwere Spiel. „Anfänglich hat uns der Spielfluss gefehlt. Soltau hat das genutzt und die Anfangsphase bestimmt.“ So kam es zur Soltauer 8:5-Führung nach 21 Minuten.

„Wir haben den TSV mit einer offensiven 5:1-Deckung überrascht. Zum Ende der ersten Halbzeit gingen uns dann die Kräfte aus“, erklärte wiederum MTV-Trainer Olaf Schröder.

Kurios: Mitte der ersten Hälfte bekam MTV-Torwart Julian Lehmberg eine Zwei-Minuten-Strafe. Da kein zweiter Torhüter zur Verfügung stand, musste kurzerhand Kreisläufer Marcel Filipp zwischen die Pfosten. „Den ersten Ball entschärfte er direkt. Dann haben wir die Situation genutzt und das Spiel auf unsere Seite gezogen“, berichtet Lütjens. Mit einem Unentschieden ging es in die Kabinen.

Der zweite Abschnitt blieb zur Freude der Zuschauer spannend. Lütjens lobt: „Wir haben unsere Linie zur zweiten Halbzeit gefunden und konsequenter abgeschlossen.“ Der MTV schien Mitte der zweiten Hälfte fast besiegt, als der TSV zwischenzeitlich mit vier Toren führte. Die Mannen um Trainer Schröder steckten allerdings nicht auf. Schröder: „Wir haben bis zum Ende gekämpft, das imponiert mir. Hätten wir unsere letzten Chancen verwertet, wäre mehr drin gewesen.“

Der Favorit macht am Ende die entscheidenden Treffer

Die Wietzendorfer sind am Ende glücklich, dass es zum doppelten Punktgewinn gereicht hat. „Die Unterstützung von den Rängen war heute riesig. Wir haben am Ende die entscheidenden Tore gemacht“, fasst der Wietzendorfer Übungsleiter die Partie aus seiner Sicht zusammen.

Damit steht der TSV weiter mit den wenigsten Minuspunkten aller Ligateams auf Platz eins und erwartet jetzt mit breiter Brust am nächsten Wochenende den Verfolger MTV Embsen.


Geschrieben von Kerstin Willnat am 13.01.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK