Ecke für den MTV gegen Helmstedt
(Foto: Ulf Beneke)

Am vergangen Sonntag waren die Herren der Hockeyabteilung zu Gast in Helmstedt zur Rückrunde in der 3. Verbandsliga. Neben Helmstedt ging es zuerst gegen den HC Hannover.

Hannover, ohne Ersatzspieler angereist, startete verhalten und musste viel Druck und Zug vom MTV aufs Tor der HCH’ler aushalten. Die Soltauer hatten mehrere Chancen, bis endlich der ersehnte erste Treffer fiel. Der HCH war unbeeindruckt, glich wenige Minuten später zum 1:1 aus. Es war eine Partie auf Augenhöhe.

Nach der Halbzeitpause kam Hannover besser zurück ins Spiel und konnte mit 2:1 die Führung übernehmen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dann der Ausgleich zum 2:2-Endstand, der den Spielverlauf in keinster Weise wiederspiegelte. Die MTVer konnten ihre Chancen nicht verwerten und haben sich für das gute Spiel nicht belohnen können.

Gegen Helmstedt begannen die Soltauer dann gleich ehrgeiziger. Die Mannschaft hielt sehr gut gegen pressende Gastgeber. Die Pässe liefen präzise und so fiel der Führungstreffer durch gute Kombinationen aus der Abwehr bis hin in den Sturm. Helmstedt bekam dann kurz vor der Pause einen 7-Meter zugesprochen, den der Soltauer Torhüter an die Latte lenkte, aber von dort zurück ins Tor sprang. Das war sehr unglücklich, wobei ein 7-Meter fast unhaltbar ist.

Nach der Halbzeit konnten die Böhmestädter weitere Torchancen erspielen, jedoch fehlte das Quentchen Glück zum Erfolg. Helmstedt bekam erneut einen 7-Meter, den der Schütze sicher zum 2:1 Endstand verwandelte.

Trainer Daniel Acker resümierte: „Die Chancenverwertung hat uns jeweils den Sieg gekostet.“ Insgesamt war der Coach aber mit der Einstellung der Spieler und dem gezeigten Spiel zufrieden. Beim nächsten Spieltag am 23.02.20 in Bückeburg wird es schwerer, denn da warten der Tabellenführer vom Braunschweiger MTV und der Zweite, der DHC Hannover, auf die Böhmestädter.

Für den MTV spielten: Jan Westermann (TW), Steffen Herrmann, Peter Gronwald, Ralf Schmidt (2), Leon Hansen, Lennart Günter (1), Jan Vincent Heidrich, Florian Gebhard, Jan Haack.




Geschrieben von UIf Beneke am 04.02.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.