(Foto: Rudi Mayer)

Nach bescheidenem Auftakt zu Jahresbeginn in Bremen startete Arndt Brümmerhoff am vergangenen Wochenende außer Konkurrenz bei den Hamburger Landeshallenmeisterschaften der Senioren hoch motiviert und zeigte gleich wieder seine große Klasse in seiner Spezialdisziplin, dem Hochsprung. Zum Aufwärmen war er zunächst die 60 Meter in 8,58 Sekunden gesprintet, was ihm in der Gesamtwertung der Klasse M50 den dritten Rang einbrachte.

Im Weitsprung ließ er bei nur drei Versuchen, die man den außer Konkurrenz startenden Athleten gestattete, eine leichte Steigerung seiner Jahresbestleistung auf 4,65 Meter (ebenfalls Rang 3) folgen, um dann auf der sehr nahe an den Zuschauern liegenden Hochsprunganlage zu großer Form aufzulaufen. Alle Höhen ab 1,39 Meter überflog er im ersten Versuch – nur über 1,57 Meter leistete er sich einen Fehlversuch - , um dann die Siegeshöhe von 1,60 Meter wieder auf Anhieb zu meistern und sich den Tagessieg zu sichern. 

Damit zeigte er sich bestens gerüstet für die Ende Februar in Erfurt angesetzten Deutschen Seniorenmeisterschaften, wo er auch in seiner zweiten Paradedisziplin, dem Dreisprung, antreten und versuchen wird, seinen im Vorjahr errungenen Vizemeistertitel erfolgreich zu verteidigen oder gar zu verbessern.


Geschrieben von Sandra Bargmann am 11.02.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.