(Foto: M. Tödter)
Die U17 Nachwuchsfussballer gewinnen auswärts bei der JSG Munster/Breloh deutlich mit 9:1

Die Verwirrung im Trainergespann war groß. Zu Beginn der Saison stand die Riege um Tödter, Bastek, Hübner und Groszyk bereits als Aufsteiger fest. Aber nachdem die Mannschaft aus Munster ihr Team von U16 auf U17 umgemeldet hat, gibt es einen Konkurrenten um den Aufstieg in die Qualifikationsrunde zur Bezirksliga. Entsprechend intensiv und konzentriert wurde in Vorbereitung auf das Spiel am Samstag trainiert. Dass das Ergebnis aber so ausfallen würde, hätte keiner der Betreuer im Vorfeld für möglich gehalten.

Die Böhmestädter kamen sehr gut in das Spiel und kombinierten sich im Mittelfeld immer wieder durch die gegnerischen Reihen. In der 6. Minute wurde Mika Aevern gut in Szene gesetzt, den Abschluss konnte er allerdings nicht verwandeln. Nur eine Minute später tauchten die Soltauer wieder vor dem Tor der Gastgeber auf, den ersten Schuss wusste der Munsteraner Schlussmann noch zu parieren, allerdings war dann Jelle Tödter zur Stelle, der zum 1:0 einschob.

Die Gastgeber fanden gerade in der ersten Halbzeit nicht so richtig ins Spiel und hatten somit auch kaum Spielanteile. Gewohnt sicher agierten die Verteidiger und auch der eigentliche Außenspieler Luca Elbers Gutierrez machte ein gutes Spiel als Innenverteidiger. In der Konsequenz hatte die Spielweise der Soltauer nicht nur Chancen, sondern auch Tore zur Folge. In der 11. Minute traf Mika Aevern zum 2:0, nachdem er sich gut auf der Außenbahn durchgesetzt hatte. Nur 6 Minuten später netzte Simon Justus zum 3:0 ein, der auch an diesem Tag wieder stark aufspielte und seine gezeigten Leistungen aus den letzten Spielen noch einmal untermauerte.

In der folgenden Viertelstunde flachte das Spiel ein wenig ab. Die Böhmestädter waren zwar noch immer spielbestimmend, konnten allerdings die herausgespielten Torchancen nicht verwandeln. Es dauerte bis zur 31. Spielminute, ehe sich mit Jonas Dittmer der nächste Soltauer durch seinen Treffer zum 4:0 in die Torschützenliste eintragen durfte. Jonas Dittmer, Jacob Appel und Jelle Tödter waren auch in diesem Spiel wieder ein Garant für das sichere Mittelfeld der U17, die sowohl offensiv, als auch defensiv agierten und die Chancen vorbereiteten. Kurz vor der Halbzeit war es dann Mika Aevern, der mit seinem zweiten Tor für die 5:0-Halbzeitführung sorgte.

Die zweite Spielhälfte startete die Nachwuchsriege mit der gleichen Sicherheit wie die erste. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf der aus einer Verletzungspause zurückgekehrte Kevin Iwaniuk zum 6:0. Nachdem die Gastgeber den Anstoß ausgeführt hatten, erpressten sich die Soltauer den Ball und stießen vor zum gegnerischen Tor. Der Verteidiger aus Breloh wusste sich nicht anders zu helfen, als im Strafraum zur Grätsche anzusetzen und damit den Soltauer Spieler strafbar zu Fall zu bringen.

Den fälligen Elfmeter übernahm der zwischenzeitlich zum Kapitän aufgerückte Jelle Tödter, nachdem Yannick Timm verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Jelle verwandelte diesen sicher zum 7:0. In der Folgezeit kamen die Munsteraner besser ins Spiel und starteten immer wieder Angriffsversuche über ihre linke Seite, wo sie mit Finn Sellhorn und Jacob Appel aber starke Gegenspieler vorfanden. Zwar tauchten die Gastgeber immer mal wieder am Strafraum der Soltauer auf, zu nennenswerten Chancen kam es dabei aber nicht.

In der 53. Spielminute trafen dann die Soltauer wieder und mit seinem zweiten Tor makierte Jonas Dittmer das 8:0 für den MTV Soltau. Dass er durchaus über einen guten Schuss verfügt, konnte Jelle Tödter bereits eine Woche zuvor gegen Heidmark unter Beweis stellen. Nachdem sein Mitspieler im Halbfeld vor dem gegnerischen Tor in der 61. Spielminute gefoult wurde, übernahm Tödter die Verantwortung für den Freistoß und verwandelte diesen direkt zum 9:0 für die Böhmestädter.

Zum Ende ließ die Intensität im Spiel nach und die Gastgeber kamen kämpferisch gelegentlich zu Torchancen, die sie allerdings nicht nutzen konnten. In der 79. Minute waren die Böhmestädter dann wohl schon gedanklich in der Kabine und bei ihren Planungen für den Abend. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte die JSG Munster/Breloh eiskalt aus und konnte so zumindest den von der Heimtribüne bejubelten Ehrentreffer erzielen.

Das Spielergebnis fällt somit deutlich, aber keinesfalls unverdient aus. Den Nachwuchsfussballern ist damit der große Schritt geglückt, gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten zu gewinnen. Am kommenden Wochenende steht für das Team das erste Heimspiel im Soltauer Ostpark an. Gegner der Partie ist dann der TV Jahn Schneverdingen.

Für den MTV am Ball: Til Grethe, Yannick Timm, Luca Elbers Gutierrez, Arved Meyer, Finn Sellhorn, Jacob Appel, Jonas Dittmer, Jelle Tödter, Mika Aevern, Simon Justus, Kevin Iwaniuk, Julius Meyer, Jannik Stocker, Johan Viets, Jonah Winkler und Malte Worthmann




Geschrieben von Jan Groszyk am 14.09.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.