„Ja, Yes, Wow, endlich, es ist vollbracht“, ... – genauso und vielfältig anders schallte es über die Sportanlage Hindenburgstadion. Grund war die Eröffnung und der Tag der offenen Tür des MTV-Soltau-Sport- und Gesundheits-Zentrums. Mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und den Abteilungen konnte der Vorstand rund um Ralf Westermann diesen besonderen Tag am 05. September 2020 feiern.

Nach nur 4 Monaten Umbauzeit ist aus dem alten MTV-Heim ein modernes Sportzentrum geworden. Diese besondere Energieleistung würdigten Klaus Grimkowski-Seiler als stellvertretender Bürgermeister und Martin Skalski vom Kreissportbund in kurzen Ansprachen. Ein Meilenstein für den MTV, der damit ein weiteres Kapitel in seiner über 150-jährigen Geschichte aufschlägt.

An hochmodernen Geräten kann dort ab jetzt an 6 Tagen in der Woche etwas für die Gesundheit getan werden. Und damit dies optimal und fachlich gut begleitet wird, hat der MTV eine Physiotherapeutin, Sportlehrerinnen und andere zertifizierte Fachkräfte eingestellt. Der MTV legt damit sehr viel Wert auf hohe sportliche Qualität und eine sehr persönliche Atmosphäre auf rund 300 Quadratmetern.

Bis zur Eröffnung lag ein 1-jähriger Weg hinter dem Vorstand und dem Bautrupp. Dies stellte der Vorsitzende Ralf Westermann in seiner Festrede heraus.

Ging es doch im September 2019 zunächst in einer spartenübergreifenden Arbeitsgruppe los mit der Frage: „Was tun mit dem alten MTV-Heim und wie wollen wir uns als moderner Verein in Zukunft aufstellen?“ Unter Begleitung des Coaches Peter Wehr kam schließlich in vielen Sitzungen das jetzt entstandene Zentrum als Ergebnis heraus.

Doch nachdem die Entscheidung für das Zentrum gefallen war, mussten zunächst bis zur Eröffnung unsere Vereinshandwerker ran - getreu nach dem Motto „aus alt mach neu“.

Woche für Woche wurde ab Mai 2020 hinter den Wänden des MTV-Vereinsheims geschuftet. Viele helfende Hände aus den Abteilungen legten mit Hand an, so dass es eine Energieleistung des gesamten MTV wurde. Wie es allerdings Tom Tödter, Holger Schmidt, Jörg Kurtz und Willi Schröder immer wieder schafften, trotz Berufstätigkeit nahezu täglich auf der Baustelle zu sein, dort ihren Schweiß zu vergießen und den Bau zu koordinieren, wird für immer ihr Geheimnis bleiben.

Uns bleibt nur, uns vor diesen vier MTV-Helden zu verneigen und mit dem Sport-und Gesundheitszentrum in ein neues Jahrzehnt zu starten, in dem das Gesundheitsbewusstsein einen immer höheren Stellenwert bekommen dürfte. Wir sind daher nun mehr als gut dafür gerüstet.

Verfasser: Jörg Keyßner


Geschrieben von Petra Kurtz am 18.09.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.