Die männliche A-Jugend hat auch das 3. Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga deutlich gewonnen. Mit 42:23 wurde der TSV Daverden in der Oberschulhalle bezwungen.
 
Anders als in den ersten beiden Spielen, in denen jeweils Tjorben Mayer den Auftakttreffer erzielte, warfen diemal unsere Gegner das erste Tor. Davon ließen sich unsere Spieler aber nicht beeindrucken. Letztmalig lag der MTV beim Stand vom 2:3 in der 4. Minute zurück. In den nächsten 5 Minuten zogen unsere Jungs bereits auf 9:4 leicht davon und bauten die Führung bis zum Pausenpfiff auf 22:9 aus. Auch in der 2. Hälfte eröffneten unsere Gäste das Torewerfen, hatten letztlich aber unserer Mannschaft nicht ernstlich etwas entgegenzusetzen. Dabei waren sie konditionell leicht im Nachteil, da sie bereits am Vortag ein Spiel gegen den Tus Jahn Hollenstedt zu bestreiten hatten und dies für sich entscheiden konnten.
 
Für Jens Großeholz auf der Trainerbank waren die Schlüssel zum Erfolg erneut die starke Abwehr, besonders in der 1. Halbzeit und zahlreiche Tore über die 1. und 2. Welle. Er attestierte eine "Super-Teamleistung" und freute sich insbesondere, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Für Daverden ist die Niederlage im Übrigen zweitrangig, da sie als Zweitplatzierte ebenfalls in die Landesliga aufsteigen. Außergewöhnlich ist die Deutlichkeit, mit der der MTV alle Spiele für sich entschied. Das Torverhältnis aus 3 Spielen: 117:53. 
 
MTV Soltau: Vadim Preise, Jona Eggers - Tim Kuchemüller (2), Philipp Schmidt (3), Tamino Willnat (6), Jonas Jeske (5), Sergej Sacharow (3), Niklas Heinicke (2), Jannis Dörr (4), Tjorben Mayer (7), Kenen Ramcilovic (9), Fabian Hollmann (1)

 


Geschrieben von Kerstin Willnat am 06.10.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.