Jens, Fynn und Anja Großeholz

In der Regel berichten wir in erster Linie von unseren Mannschaften und ihren Spielen. (Wir hoffen, das in absehbarer Zeit auch wieder tun zu können.) Der Spielbetrieb ist jedoch nur möglich, weil es Menschen gibt, die in ihrer Freizeit als Trainerinnen und Trainer oder in anderer Verantwortung für uns aktiv sind. Einige von ihnen stellen wir euch in den nächsten Wochen und Monaten in Form eines kleinen Interviews vor. Heute sagen wir DANKE an:

Familie Großeholz

Dass gleich eine ganze Familie einen großen Teil ihrer Freizeit ehrenamtlich im Verein tätig ist, ist fast schon ein Alleinstellungsmerkmal. Familie Großeholz, das sind: Anja, Jens und ihr Sohn Fynn.

Alter:

Anja:52 Jahre, Jens: 52 Jahre, Fynn: 16 Jahre

Beruf:

Anja: Verwaltungsfachangestellte, Jens: Servicetechniker im medizinischen Bereich, Fynn: Schüler

Funktionen beim MTV/Bereich Handball:

Anja: Zeitnehmerin und Zeitnehmerwartin, Jens: Co-Trainer 1. Herren, Fynn: Trainer Minis, Zeitnehmer

  1. Wie lautet dein Motto?

    Anja: „Für manche ist Handball ein Motto, für echte Handballer ihr Leben!"   Jens: "Das Leben ist zu kurz für Individualsport und Fußball ist was für Weicheier! ;)"   Fynn: "Geht nicht, gibt´s nicht!"

  2. Warum engagierst du dich?

    Anja: "Ohne ehrenamtliches Engagement gäbe es keinen Handball in Soltau. Jeder wird gebraucht und so habe ich überlegt, wie ich dazu beitragen kann, den Handball in Soltau zu unterstützen."   Jens: "Ich kann selbst nicht mehr aktiv am Handball teilnehmen, sehe Mannschaftssport aber für die sozialen Kontakte als sehr wichtig an und bin dankbar, dass in meiner aktiven Zeit immer jemand da war, der sich darum gekümmert hat, dass ich Handball spielen durfte."   Fynn: "Weil es mir Spaß macht und weil Ehrenamt wichtig ist."

  3. Was ist dir neben Handball noch wichtig?

    Anja: "Familie, Freunde, meine Laufgruppe (alles ehemalige Handballer)"   Jens: "Natürlich Familie und Freunde, mit denen ich hoffentlich bald wieder unbeschwerte Zeit genießen kann."   Fynn: "Feuerwehr, Freunde, Familie, Musik"

  4. Was wünscht du dir für den Handball in Soltau?

    Anja: "Ich wünsche mir für den Handball in Soltau mehr Herzblut und Engagement und dass die, die ihre aktive Karriere beenden, in sich gehen und überlegen, wie sie den Handball in Soltau unterstützen können, damit die Folgegeneration weiterhin diesen tollen Sport ausüben kann."   Jens: "Momentan natürlich, dass alle wieder trainieren und möglichst vor vollen Rängen spielen dürfen."   Fynn: "Dass wir es wieder schaffen, in allen Altersklassen Mannschaften anzubieten, damit alle, die spielen möchten das auch können!"

  5. Was möchtest du noch loswerden?

    Anja: „Danke an alle, die sich zur Zeit beim Handball engagieren, ihr Bestes geben und somit Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen."


Geschrieben von Kerstin Willnat am 12.04.2021
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.