Knaben A bei Eintracht Hildesheim
(Foto: Ulrike Kloppke)

Die Hockey Knaben A (U14) des MTV Soltau waren am vergangenen Sonntag zum letzten Punktspiel der Feldsaison nach Hildesheim gereist. Beide Teams waren personell knapp besetzt, wollten aber siegreich vom Platz gehen. Gespielt wurde im aktuellen Modus 4 x 15 Minuten mit 5 Minuten Pause zwischen den Vierteln.

Hildesheim fand gut ins Spiel und machte mächtig Druck, vergab aber viele Torchancen. Die Soltauer kamen nach und nach besser ins Spiel und erspielten sich gleichermaßen Torchancen. Kurz vor Ende des ersten Viertels gelang Hildesheim jedoch nach einer Strafecke der Führungstreffer.

Im zweiten Viertel war es ausgeglichen und beide Teams begegneten sich nun auf Augenhöhe. Die Eintracht konnte nach einem Konter auf 2:0 erhöhen. Die Böhmestädter steckten nicht zurück, kombinierten mit einem guten Zusammenspiel im Sturm und verdienten sich den Anschlußtreffer durch Benjamin Hubert zum 2:1. Kurz darauf gelang es eine Strafecke für den MTV durch mehrmaliges Nachsetzen von Alwin Lüdemann im Gehäuse der Hildesheimer unterzubringen. Nun stand es 2:2 und alles war wieder offen. Hildesheim agierte unbeeindruckt weiter und antwortete mit einer sehenswerten Kombination zur erneuten Führung von 3:2.

Im dritten Viertel wiederholte sich das erste. Die Soltauer Jungs haderten mit ihren vergebenen Chancen der ersten beiden Viertel. Die Abwehr und der Keeper stoppten vermehrt den Spielfluß der Eintracht, so dass diese gar nicht erst zum Torschuss kommen konnte. Dennoch verwandelten die Hildesheimer eine weitere Strafecke zum 4:2.

Im letzten Viertel waren die Teams wieder gleichauf. Es ging nochmals hin und her. Soltau kämpfte und erzielte im Nachsetzen durch Jonathan Ernst den Anschlußtreffer zum 4:3. Es waren noch 2 Minuten zu spielen, aber Hildesheim wollte das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Die Eintracht belohnte sich durch einen guten und über die Flügel vorgetragenen Angriff mit dem letzten Treffer der Partie zum 5:3-Endstand.

Trainer Lukas Beneke war dann auch nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Ecken gab es genügend, Torchancen ebenso, nur der Abschluß im Tor des Gegners fehlte zu oft. Es war dennoch eine Partie auf Augenhöhe. „Wir werden Ende September bereits in die Halle wechseln, um uns auf die Hallensaison vorzubereiten. Vor allem an der Torchancenverwertung wollen wir intensiv arbeiten“, so der Trainer.

Für den MTV Soltau spielten: Georg Röders (TW), Jona Rothardt, Jonathan Ernst (1), Alwin Lüdemann (1), Tamino Schubbert, Benjamin Hubert (1), Lennart Pfeiffer.




Geschrieben von UIf Beneke am 07.09.2021
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.