Die U18-Fußballer starten erfolgreich in die neue Saison

Für die U18-Nachwuchsfußballer des MTV Soltau startete am vergangenen Mittwoch die neue Saison. In einer gemischten Staffel treten die Soltauer als einzige U18-Mannschaft gegen U19-Mannschaften aus dem Kreis an. Der erste Gegner war die Südkreismannschaft der JSG Allertal/Düshorn.

Schon zu Beginn des Spiels war zu erkennen, dass die Gangart der Gegner eine deutlich körperlichere ist, jedoch ließen sich die Böhmestädter davon nicht beeindrucken und fanden entsprechende Antworten auf dem Feld. In der 11. Minute war es ein Pass von Paul Kautz, der schließlich von Arbnor Bajrami auf Jelle Tödter weitergeleitet wurde, der nach einer abgeklärten „1 gegen 1“ Situation zum 1:0 aus Gästesicht führte. Die sicher stehende Abwehr des MTV ließ dem Gegner keinerlei Raum, um Chancen zu kreieren, im Gegenzug gelang es den Soltauern immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Auf schwierigem Geläuf war es Arbnor Bajrami, der nach 25 gespielten Minuten im gegnerischen Strafraum nur unsportlich von einem Torschuss abgehalten werden konnte. Den völlig gerechtfertigten Freistoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:0.

Weitere 10 Minuten später gelang dem MTV ein Angriff zum 3:0. Arbnor Bajrami setzte sich gut auf der linken Seite durch und bediente Simon Justus mit einem Diagonalball, der in den 16er lief und das Leder am Torwart vorbei einschob. Nach und nach wurde das Spiel immer härter und die junge Unparteiische hatte allerhand zu tun. In Folge dessen litt der Spielfluss der Soltauer und so dauerte es bis kurz vor der Pause, bis die Böhmestädter mit 4:0 in Führung gehen konnten. Ein Einwurf der Gastgeber wurde von Michel Böttrich abgefangen, der Simon Justus auf der rechten Außenbahn gut in Szene setzte, dieser wiederum bewahrte die Übersicht und legte auf Arbnor Bajrami auf, der schon in der Mitte vor dem Tor lauerte, um den Ball in die Maschen zu drücken. Dies war dann auch der komfortable Halbzeitstand, mit dem es in die Kabine ging.

Die zweite Spielhälfte war geprägt von harten Zweikämpfen und leider auch von Unsportlichkeiten der Gastgeber. Zwar konnten die Soltauer immer wieder gute Chancen kreieren, jedoch mussten die Spieler immer wieder ein besonderes Auge auf den Gegner haben, um nicht verletzt zu werden. In der 55. Spielminute gelang Paul Kautz ein ansehnlicher Schuss aus ca. 20 Metern, der die Führung auf 5:0 erhöhte. Dies schien Anlass genug für die U19 der JSG Allertal/Düshorn zu sein, um sich von sämtlicher Fairness und Vernunft zu verabschieden. Nur eine Minute nach dem Treffer sah ein Spieler der Gastgeber die glatt rote Karte, nachdem er Arved Meyer in unnötiger Weise beleidigte, zum Glück für uns geschah dies direkt vor der Schiedsrichterin. Mit einem Spieler weniger schienen die Gastgeber nun noch verbissener zu kämpfen und nahmen es in der 70. Spielminute zu wörtlich. Nach einem hart geführten Zweikampf im Mittelfeld nahm ein gegnerischer Spieler Michel Böttrich von hinten in den Würgegriff und drückte ihn zu Boden, die logische Konsequenz war die zweite rote Karte. Damit hatte der Gegner nicht nur das Spiel, sondern auch sich selbst aufgegeben. In den letzten 20 Spielminuten gelangen den Böhmestädtern noch 4 weitere Treffer. Zum einen war Til Grethe mit einem Fernschuss erfolgreich und kurze Zeit später konnte Jelle Tödter zum 7:0 erhöhen. Nur 2 Minuten vor dem Spielende wusste Hassan Malla ein „Gewusel“ im Strafraum zu nutzen und netzte zum 8:0 ein. Quasi mit dem Abpfiff gab es noch einmal einen Strafstoß für die Soltauer, nachdem Jonas Dittmer wieder einmal zu Fall gebracht wurde. Diesen Elfmeter nahm sich Jelle Tödter vor und verwandelte zum 9:0-Endstand.

Somit endete ein unnötig hartes und unfaires Spiel mit 9:0 für die Nachwuchsfußballer des MTV, die sich nach dem Spiel einiges Lob abholen konnten, alleine schon, weil sich die Rothosen zu nichts hinreißen oder provozieren ließen, sondern die passenden Antworten auf dem Platz fanden.

Nur einen Tag nach dem Spiel gab es allerdings nochmal einen Dämpfer für die Mannschaft. Die Diagnose des Stürmers Kevin Iwaniuk, der sich im Vorbereitungsspiel gegen die JSG Sulingen verletzte, machte die Runde und trauriger Weise hat er sich einen Kreuzbandriss zugezogen, der operativ behandelt werden muss. Von dieser Stelle wünschen wir dir eine gute und schnelle Genesung!

Für den MTV am Ball: Luis Piro, Arved Meyer, Yannick Timm, Jesse Heischkel, Jacob Appel, Michel Böttrich, Simon Justus, Paul Kautz, Jonas Dittmer, Arbnor Bajrami, Jelle Tödter, Finn Sellhorn, Til Grethe, Hassan Malla


Geschrieben von Jan Groszyk am 17.09.2021
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.