Knaben B beim DTV Hannover
(Foto: Susann Wroblewski)

An den vergangenen Wochenenden startete die Feldsaison für die jüngst neu geformte Knaben B Mannschaft des MTV Soltau. Zum Auftakt ging es zum DTV Hannover. Die Mannschaft um Trainer Steffen Herrmann und Co-Trainer Ralf Schmidt bestand gegenüber dem DTV aus wesentlich jüngeren und unerfahrenener Spielern und konnte auf weniger Auswechselspieler zurückgreifen als der DTV. Dadurch konnten sich die Hannoveraner schon in den ersten 2 Vierteln mehr Torchancen und damit verbundenen Toren erspielen. So stand es dann auch verdient zur Hälfte bereits 8:0 gegen den MTV. In den letzten beiden Vierteln konnten die Böhmestädter zwar mit deutlich besserer Ausdauer auftrumpfen. Aus den damit verbundenen Torchancen konnte leider nur der Ehrentreffer für den MTV Soltau erzielt werden. Das sehenwerte Tor von Caspar Wroblewski, platziert direkt unter die Latte, langte dennoch nur zum 13:1 Endstand für Hannover. Technisch war der DTV meist überlegen und überzeugte im Stellungsspiel und Umschaltverhalten. Die Böhmestädter hingegen zeigten sich kämpferisch und laufstärker.
Am folgenden Wochenende ging es erneut nach Hannover, diesmal zu Hannover 78. Die Soltauer waren wieder das deutlich jüngere Team, hatten aber im Training einige Fehler des vorigen Wochenendes ausgemerzt. Das Spiel war mehr in die Breite gezogen, statt durch die Mitte zu spielen ging es nunmehr über die Außenflügel. Unerwartet für Hannover 78 fiel das erste Tor für den MTV Soltau. Die Mannschaft blieb in der Abwehr konzentriert und auch das Zusammenspiel mit dem Torhüter funktionierte viel besser als noch eine Woche zuvor. Die Böhmestädter gaben nie auf und machten bis zur letzten Sekunde Druck. Hannover 78 gab ihrerseits auch nicht nach und konnte 2 Mal die Kugel im Gehäuse der Soltauer unterbringen. Zur Hälfte stand es 2:1 für H78. Im 3. und 4. Viertel kam es dann zu mehreren Strafecken, die der MTV leider nicht in Tore ummünzen konnte. Strafecken gegen den MTV wurden sauber abgelaufen und konnten dadurch sicher abgewehrt werden. Die Hannoveraner erkämpften sich ihrerseits weitere 2 Tore zum 4:1 Endstand.
„Es ist eindeutig Potential vorhanden, dass wir das eine oder andere Spiel gewinnen können“, so Trainer Steffen Herrmann, der mit der Moral und der Leistungssteigerung seiner Schützlinge sehr zufrieden war. Zum nächsten Spiel geht es nun in 2 Wochen nach Goslar.
Für den MTV spielten: Balles Wroblewski (TW), Caspar Wroblewski (2), Konstantin Wrigge, Niklas Ole von Elling, Tyler Herrmann, Noah Dreyer, Samuel Bartsch, Janneck Osinski, Felix Schützler, Frederik Bartels, Kai Geske.




Geschrieben von UIf Beneke am 13.05.2022
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.